Philipp Blom, 2011, Foto: Ekko von Schwichow

Philipp Blom
Foto: Ekko von Schwichow

www.schwichow.de

Philipp Blom

*1970 in Hamburg, lebt und arbeitet in Wien/Österreich

Stationen u.a.: Studium Philosophie, Judaistik und modernen Geschichte in Wien und Oxford. Promotion über jüdischen Nationalismus vor 1914. Verlagslektor und Journalist. Lange Aufenthalte in London und Paris. Freier Autor und Historiker. 2017 Berufung in den Stiftungsrat des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels.

Arbeitsgebiete: Essay, Sachbuch, Übersetzung

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): NDR-Kultur-Sachbuchpreis (2009). Groene Waterman-Prijs (2010). Friedrich Schiedel-Literaturpreis (2014).

Veröffentlichungen (Auswahl): Das vernünftige Ungeheuer über die französischen Enzyklopädisten, Essay. Der taumelnde Kontinent (2009, Hanser). Die zerrissenen Jahre (2014). Die Welt aus den Angeln, Sachbuch (2017).

Autorenhomepage I Buchbestellung I home I e-mail* 1106-0317 © LYRIKwelt