Kurt Drawert, 2008, Foto: Ekko von Schwichow

Kurt Drawert
Foto: Ekko von Schwichow

www.schwichow.de

Kurt Drawert zum Text (Kontakte)

*1956 in Henningsdorf/Brandenburg/DDR, lebt und arbeitet in Darmstadt/Hessen

Stationen u.a.: Sohn eines Kriminalbeamten. 1967 kommt die Familie nach Dresden. Facharbeiter-Ausbildung. 1982-85 Studium am Institut für Literatur "Johannes R. Becher" in Leipzig. Seit 1986 freier Autor. Zieht 1993 nach Osterholz-Scharmbeck bei Bremen. Diverse Auslandsreisen, u.a. Australien und Südamerika. 1996 Umzug nach Darmstadt. Veranstaltet die "Darmstädter Textwerkstatt". Leitet seit 2004 das Zentrum für junge Literatur. Herausgeber.

Arbeitsgebiete: Lyrik, Essay, Erzählung, Theaterstück, Roman, Übersetzung

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): Leonce-und-Lena-Preis (1989). Lyrikpreis der Stadt Meran (1993). Ingeborg Bachmann-Preis, Klagenfurt (1993). Bremer Autorenpreis (1993). Uwe Johnson-Preis (1994). Villa Massimo-Stipendium (1995). Christine Lavant-Lyrik-Zusatz-Preis, Wolfsberg (1995). Nikolaus Lenau-Preis (1997). Schiller-Preis (2001). Stipendium der Arno Schmidt-Stiftung (2000/01). Ehrengabe der Schiller-Stiftung, Weimar (2003, gemeinsam mit Katja Behrens und Christian Geissler). Arbeitsstipendium des Deutschen Literaturfonds (2004). Rainer Malkowski-Preis (2008, gemeinsam mit Adolf Endler). Lessing-Preis (2017).
- Bis 1996 Mitglied im P.E.N-Zentrum Deutschland und Mitglied der Freien Akademie der Künste zu Leipzig.

Veröffentlichungen (Auswahl): Zweite Inventur (1987, Aufbau). Privateigentum (1987/1989, Suhrkamp). Spiegelland-Ein deutscher Monolog, Prosa (1992, Suhrkamp). Haus ohne Menschen (1993). Fraktur (1994, Reclam). Alles ist einfach (1995, Suhrkamp). In dieser Lage (1995). Revolten des Körpers (1995). Wo es war, Gedichte (1996, Suhrkamp). Steinzeit, Theaterstück (1999). Nacht.Fabriken (2001). Spiegelland, Monolog. Rückseiten der Herrlichkeit, Prosa (2001, Suhrkamp). Lagebesprechung, Anthologie (2001, als Hrsg.). Reisen im Rückwärtsgang. Zwei Dichter unterwegs mit der Tanssibirischen Eisenbahn... mit Blaise Cendrars (2001, Arche). Frühjahrskollektion, Gedichte (2002, Suhrkamp). Emma, Ein Weg (2005, Sonderzahl). Ich hielt meinen Schatten für einen anderen und grüßte (2008, Beck). Idylle, rückwärts, Gedichte aus drei Jahrzehnten (2011, Beck).

Buchbestellung I home I e-mail 1100-0217 © LYRIKwelt