Gerard Kanduth, Foto: M. Kanduth (hf0210)Gerard Kanduth zum Text (fremde heimat) zum Text (einverleibung) zum Text (Ouvertüre mit Jahreszahlen) zum Text (Ein Anruf in Abwesenheit) zum Text (perspektiven) zum Text (schnitt) zum Text (aus:Durch die Gleitsichtbrille)

*1958 in Lienz/Osttirol/Österreich, lebt und arbeitet in Klagenfurt/Kärnten/Österreich

Stationen u.a.: Promotion zum Dr. jur. Rechtsmittelrichter für Zivilsachen am Landesgericht Klagenfurt. 2002-16 Präsident des Kärntner SchriftstellerInnenverbands. Er begegnet in seiner oft haikuartigen, aphoristischen Gedankenlyrik dem inneren und äußeren Alltag mit Wortwitz und Sprachgefühl, aber auch mit sozialem Engagement, und schreibt nunmehr vorwiegend essayistische und satirische Prosa. Herausgeber.

Arbeitsgebiete: Lyrik, Prosa

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): 2. beim 160-Zeichen-Wettbewerb des Uzzi-Verlages in der Kategorie Literatur (2001). Kulturpreis der Landeshauptstadt Klagenfurt(2016).
- Mitglied im
Kärntner Schriftstellerverband.

Veröffentlichungen (Auswahl): Entsprechungen, Gedichte und Bilder(1999, Edition Garamond). Der Wal auf der Festplatte, Gedichte (2000, Neues Literaturkontor). Strandung, Gedichte und andere Kurztexte (2002, Neues Literaturkontor, mit Bildern von Bernd Svetnik). Tagbilder und Gegenwelten, Anthologie des Kärntner Schriftstellerverbandes (2004, Hermagoras/Mohorjeva, als Hrsg.). Kultur im Lendkanal in Klagenfurt - Europa erlesen, Anthologie (2006, Wieser-Verlag, hrsg. von Vinzenz Jobst und Lojze Wieser). Ein Anruf in Abwesenheit, Monolog (2007, UA Klagenfurt). Vom Überfahren der Randlinien in "Witterungen - Materialien zu Engelbert Obernosterer", hrsg. von Walter Fanta, Katharina Herzmansky, David Pölzl (2008, Kitab-Verlag). Ein Park ohne Hotel im Text-Bildband Mein Café. Kaffeehauskultur in Kärnten (2008, Hermagoras, hrsg. von Gabi Russwurm-Biró). Von Pfahlbauten, Moorochsen und Spekulanten - einige Facetten des Hafnersees im Text-Bildband "Mein See. 33 Autorinnen und Autoren über Kärntner Seen", hrsg. von Gabi Russwurm-Biró (2011, Drava). Durch die Gleitsichtbrille, Ein heiter-ironisches Panoptikum (2011, Mohorjeva/Hermagoras). vice versa, Gedichte/pesmi/poesie, 3sprachig (2012, Hermagoras - Übertragungen Janko Messner (slowenisch) und Erika Kanduth (italienisch), mit einem Vorwort von Fabjan Hafner).

Autorenhomepage I Buchbestellung I home I e-mail* 0210-1216 © LYRIKwelt

s