Ilse Kibgis, Lesebuch (2017)Ilse Kibgis zum Text (Heimat-Beschreibung) zum Text (Im Revier) zum Text (Umbruch) Hintergrund-Information: Zum Tod von Ilse Kibgis
(Ilse Tomczak)

*3.Juni 1928 in Gelsenkirchen-Horst, +17.Dezember 2015 in Gelsenkirchen/Nordrhein-Westfalen

Stationen u.a.: Tochter eines Bergmanns. Arbeit als Putzfrau, Büglerin, Verkäuferin, Näherin, Kassiererin. Schließt sich 1976 der Literarischen Werkstatt in Gelsenkirchen an.

Arbeitsgebiete: Gedicht, Erzählung

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): Förderpreis Literatur der Stadt Gelsenkirchen (1978). Josef Dietzgen-Literaturpreis (1983). Arbeitsstipendium NRW (1985). Autorenpreis des Forums Kohlenpott (1988).
- Mitglied im VS und in der Literarischen Werkstatt, Gelsenkirchen.

Veröffentlichungen (Auswahl): Wo Menschen wohnen, Gedichte (1977). Meine Stadt ist kein Knüller im Reisekatalog, Gedichte (1984). Zaungäste, Hörbuch (Musik von Kalle Gajewsky). Lesebuch Ilse Kibgis, Texte (2017, Nylands Kleine Westfälische Bibliothek 67, zusammengestellt und mit einem Nachwort von Karl-Heinz Gajewsky).

Autorenhomepage I Buchbestellung I home I e-mail 0507-0717 © LYRIKwelt