H.P. Lovecraft
(Howard Phillips Lovecraft)

*20.August 1890 in Providence, +15.März 1937 in Providence/Rhode Island/USA

Stationen u.a.: Sohn eines Handelsreisenden. Schwierige Jugend durch den frühen Tod des Vaters. 1924 Ehe mit Sonia Greene, mit der er nach Ney York zieht. Nach der Trennung von seiner Frau zieht er wieder zu seinen Tanten nach Providence. Veröffentlicht auch unter dem Pseudonym Henry Paget-Low. Stirbt an den Folgen von Darmkrebs.

Arbeitsgebiete: Lyrik, Essay, Prosa

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): -
- Ab 1914
Mitglied der United Amateur Press Association (UAPA).

Veröffentlichungen (Auswahl): At the Mountains of Madness, Prosa. The Picture in the House, Prosa. The Evil Clergyman, Prosa. Notes on Writing Weird Fiction, Essay. What the Moon Brings, Prosagedicht. The Gardens of Yig, Lyrik. The Lurker at the Threshold (1945). Collected Poems (1963, Arkham House, Vorwort von August Derleth, mit Illustrationen von Frank Utpatel). Cthulhu (1968, Übertragung von H. C. Artmann).A Winter Wish, Lyrik (1977, Whispers Press, hrsg. von Tom Collins).

Sekundärliteratur (Auswahl): -

Autorenhomepage I Buchbestellung I home I e-mail 0117 © LYRIKwelt