Steffen Popp, Foto: Timm Kölln

Steffen Popp
Foto: Timm Kölln

www.timmkoelln.com

Steffen Popp zum Text (Elegie für K.)

*1978 in Greifswald/DDR, lebt und arbeitet in Berlin

Stationen u.a.: Wächst in Dresden auf. Studium Literatur, Philosophie in Dresden, Leipzig und Berlin. Seit 2001 in Berlin.

Arbeitsgebiete: Gedicht, Erzählung, Roman, Übersetzung

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): Stipendium des Berliner Senats (2002). Prosa-Preis beim Kritischen Salon, Hannover (2002). Lyrik-Preis der Akademie Graz (2003). Förderpreis zum Kranichsteiner Literaturpreis (2004). Förderpreis zum Heimrad Bäcker-Preis (2006). Rauriser Literatur-Preis (2007). Preis für internationale Poesie der Stadt Münster (2011, gemeinsam mit Ben Lerner). Leonce-und-Lena-Preis (2011). Kelag-Preis beim Ingeborg Bachmann-Preis (2011). Peter Huchel-Preis für deutschsprachige Lyrik (2014). Stipendiat der Deutschen Akademie, Rom (2015).

Veröffentlichungen (Auswahl): Wie Alpen, Gedichte (2004, Kookbooks). Ohrenberg oder der Weg dorthin, Roman (2006, Kookbooks). Reisen in Ziegengeschwindigkeit (2006, gemeinsam mit Uljana Wolf). Kolonie Zur Sonne, Gedichte  (2008, Kookbooks). Dickicht mit Reden und Augen, Lyrik (2013). 118, Gedichte  (2017, Kookbooks).

Autorenhomepage I Buchbestellung I home I e-mail 0404-0617 © LYRIKwelt