Erika Rauschning zum Text (aus: Die Lebensbrücke) zum Text (Leichtgewicht)

*1923 in Stralsund, lebt und arbeitet in Osnabrück

Stationen u.a.: Malerin, Lyrikerin, Modesdesignerin. Studium Malerei an der Kunstakademie Dresden.

Arbeitsgebiete: Lyrik, Essay, Prosa, Drama

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): Hugo-Carl Jüngst-Medaille für fortschrittliche Literatur, Hagen (1981).
- Mitglied der Lit. Gr. Osnabrück und Mitglied in der europäischen Künstlervereinigung DIE KOGGE.

Veröffentlichungen (Auswahl): Unter Handzeichen stehen, Gedichte (1977, Verlag Lechte). Tage im Mai, Gedichte+Texte (1981, Verlag Lechte). Wege, die wir gehen, Gedichte (1981, Verlag Der Igel). Der Stand der Dinge, Gedichte (1982, Verlag Tentamen). Selbstbehauptungen, Gedichte (1982, Verlag Lechte). Die Lebensbrücke, Poetisches Traumspiel (1982, Verlag Gey/1984, UA Osnabrück). Auf Tauchstation, Texte (1987, Werkkreis Literatur der Arbeitswelt).

Autorenhomepage I Buchbestellung I home I e-mail 0909-0910 © LYRIKwelt