Wolf Peter Schnetz

Wolf Peter Schnetz zum Text (Die Frage) zum Text (Frucht) zum Text (Mona Lisa) zum Text (Der erste Tag)

*1939 in Regensburg, lebt und arbeitet in Regensburg/Bayern

Stationen u.a.: Jugendzeit in Brannenburg/Inn und Mittenwald. Studium der Germanistik, Anglistik, Geschichte, Kunstgeschichte, Theaterwissenschaft  in Erlangen, Mainz, München. Gründung der "Maistrassenpresse". 1967-68 Zuständig für Kultur im Organisationskomitee für die Olympischen Sommerspiele München 1972. 1967 Promotion über Oskar Loerke. Beamter. 1968-73 Kulturdezernent in Regensburg. 1973-2000 Kulturdezernent in Erlangen. Schreibt auch unter dem Pseudonym Florian Winterstein.

Arbeitsgebiete: Lyrik, Erzählung, Roman, Theaterstück, Rezension

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): Ehrenpreis im Rahmen der Schwabinger Kunstpreise, München (1966). Hugo-Carl Jüngst-Medaille für fortschrittliche Literatur, Hagen (1983). Joachim Ringelnatz-Preis für Lyrik der Stadt Cuxhaven (1988). Friedrich Baur-Literatur-Preis der Bayrischen Akademie der Schönen Künste (2000). Kulturpreis der Stadt Regensburg (2011).
- Mitglied im VS, in der KOGGE, des P.E.N.-Zentrums Deutschland und Neue Gesellschaft für Literatur, Erlangen.

Veröffentlichungen (Auswahl): Politische Flugschrift, Lyrik (1964, Relief, gemeinsam mit Guntram Vesper und Ludwig Meidner). Geviert, Lyrik (1965, Junge Akademie, gemeinsam mit Herbert Achternbusch, Ulrich Raschke, Bernd Eberle). Oskar Loerke, Biografie (1967, Junge Akademie). Erotische Landschaften, Lyrik (1971, Euphorion). Der Läufer, Lyrik (Euphorion). Reisen in die Vergangenheit, Lyrik (1974, Renner-Verlag). Regensburger Kalendergeschichten (1978). Lust- und Unlust-Gedichte (1980, Renner-Verlag). In diesem Garten der Lüste (1980, Renner-Verlag). Leguan in Bayer, Roman (1981, Plakaterie). Und Gott wurde sterblich, Gedichte (1981, Renner-Verlag). Atlantis 1981-Notizen aus einem deutschen Alltag, Theaterstück (1982). Fast eine Liebesgeschichte, Gedichte (1982, Tentamen-Drucke). Zeit-Gedichte (1983, Kürbiskern). Der blaue Stein, Lyrik (1989, Mayer-Verlag). UNN, Lyrik (1990, Renner-Verlag). Ein fränkisches Brevier-Die Außerirdischen landen in Scheßlitz, Lyrik (1990, Tolling-Verlag). Am Strand laufen Nachrichten ein von gesunkenen Schiffen, Lyrik (1993, Freipresse). Die Steinerne Stadt, Roman (1994, MZ-Verlag). Täglich ein Wunder, Gedichte (1999). Tanzstunde, Erzähulng (1999). Das vergessene Meer, Erzählungen+Gedichte (2002, Allitera-Verlag). Im Jahr der Sphinx-Rückkehr in die Stadt am Strom, Erzählung (2003, Lichtung-Verlag). Die Früchte des Regenbogenbaums oder die Entdeckung des Schweigens, 100 neue Gedichte (2004, Lichtung-Verlag). Parsival, Erzählung (2005, Edition Boy).

Autorenhomepage I Buchbestellung I home I e-mail* 1000-0215 © LYRIKwelt