Christian Schubart, Stahlstich, aus Privatsammlung, Reproduktion und Copyright: foto-poklekowski

Christian Schubart
Repro: Doris Poklekowski

www.foto-poklekowski.de

Christian Schubart zum Text (Der Bettelsoldat)
(Christian Friedrich Daniel Schubart)

*24. (26.)März 1739 in Obersontheim, +10.Oktober 1791 in Stuttgart

Stationen u.a.: Sohn eines Musikdirektors. Theologie-Studium in Erlangen. Prediger. Ab 1763 Lehrer in Geislingen. 1769 Organist und Musikdirektor in Ludwigsburg. Gibt in Augsburg die "Deutsche Chronik" heraus. 1777-87 Verhaftung und Kerkerhaft.

Arbeitsgebiete: Gedicht, Erzählung, Roman

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): -

Veröffentlichungen (Auswahl): Die Baadcur, Gedichte (1766). Die Zaubereien, Gedichte (1766). Todesgesänge, Gedichte (1767). Leben des Freyherrn von Ikstadt (1776). Sämtliche Gedichte (1785). Ideen zu einer Aesthetik der Tonkunst (1806).

Sekundärliteratur (Auswahl): Schubart. Der unbürgerliche Bürger (2009, Eichborn, von Bernd Jürgen Warneken).

Buchbestellung I home I e-mail 0303-0217 © LYRIKwelt