Michael Stavaric, 2006, ©Foto: Marko Lipus

Michael Stavaric
Foto: Marko Lipus

www.literaturfoto.net

Michael Stavarič zum Text (aus:Europa.Eine Litanei) zum Text (O.) zum Text (aus:stillborn) Interview:Mit dem Chamisso-Preisträger Michael Stavaric Interview:Michael Stavaric zur "Zeit der digitalen Literatur-Installation" zum Text (Michael Stavaric liest)

*1972 in Brno/CSSR, lebt und arbeitet in Wien/Österreich

Stationen u.a.: Emigriert 1979 mit der Familie nach Österreich. Studium Bohemistik, Publizistik in Wien. Lehrbeauftragter am Universitätssportinstitut in Wien. Sekretär und Kulturbeauftragter des Botschafters der Tschechischen Republik in Österreich. Herausgeber.

Arbeitsgebiete: Gedicht, Kinderbuch, Erzählung, Roman, Übersetzung, Kritik

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): International Poetry Competition Dublin (2002). Literaturpreis der Akademie Graz (2003). Österreichischer Kinder- und Jugendbuchpreis (2007). Buch.Preis, Österreich (2007). Förderpreis zum Adelbert von Chamisso-Preis (2007, gemeinsam mit Léda Forgó). Hohenemser Literaturpreis für deutschsprachige AutorInnen nichtdeutscher Muttersprache (2009, gemeinsam mit Agnieszka Piwowarska). Literaturwettbewerb Wartholz (2009). Adelbert von Chamisso-Preis (2012).
- Mitglied des Internationalen P.E.N.-Clubs.

Veröffentlichungen (Auswahl): Flügellos, Gedichte (2000, Edition va bene). Tagwerk. Landnahme. Ungelenk, Gedichte (2002). Europa, Eine Litanei (2006, Kookbooks). Gaggalagu, Kinderbuch (2006, Kookbooks). Terminifera, Roman (2007, Residenz). stillborn, Roman (2007, Residenz). Böse Spiele, Roman (2009, Beck). Hier gibt es Löwen, Kinderbuch (2010). Brenntage, Roman (2011, Beck). Nadelstreif & Tintenzisch, Ein Bestiarium (2011, Haymon, mit Deborah Sengl). Gotland, Roman (2017, Luchterhand).

Autorenhomepage I Buchbestellung I home I e-mail 1106-0617 © LYRIKwelt