Julius Wolff, ch (0605)

Julius Wolff zum Text (Dir, meiner Heimat!)

*16.September 1834 in Quedlinburg, +3.Juni 1910 in Berlin

Stationen u.a.: Sohn eines Tuchfabrikanten. Studium Philosophie, Wirtschaftswissenschaften in Berlin. Gründet die "Harz-Zeitung". Landwehr-Offizier im Krieg 1870/71. 1872 freier Schriftsteller in Berlin.

Arbeitsgebiete: Gedicht, Erzählung, Roman, Drama

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): Ehrenbürger der Stadt Hameln (1884). Professorentitel (1904). Ehrenbürger der Stadt Quedlinburg (1910).
- Mitglied der Freimaurerloge "Zur goldenen Waage", Quedlinburg.

Veröffentlichungen (Auswahl): Drohende Wolken, Drama (1879). Die Pappenheimer, Ein Reiterlied (1889). Renata, Eine Dichtung (1891). Das schwarze Weib, Roman aus dem Bauernkriege (1894). Der fahrende Schüler, Eine Dichtung (1900). Das Wildfangrecht, Roman (1907). Zweifel der Liebe, Roman aus der Gegenwart (1904).

Autorenhomepage I Buchbestellung I home I e-mail 0605-0317 © LYRIKwelt