Liao Yiwu, 2005, Foto: Ekko von Schwichow

Liao Yiwu
Foto: Ekko von Schwichow

www.schwichow.de

Liao Yiwu zum Text (aus:Die Kugel und das Opium) Interview:Liao Yiwu erhält Geschwister-Scholl-Preis 2011
(
廖亦武, Lao Wei)

*4.August 1958 in Chengdu/Sichuan/China, lebt und arbeitet in Berlin

Stationen u.a.: Autor, Reporter, Musiker und Poet. Dreht 1989 mit Wan Xia den Film "Reqiuem".Wegen seiner Kritik an der chinesischen Regierung wird er mehrfach inhaftiert. Im März 2010 wird er unter Hausarrest gestellt, damit er nicht zu einer Lesung nach Köln fliegen kann. Im Herbst 2010 darf er endlich in die BRDeutschland zu verschiedenen Lesungen ausreisen.

Arbeitsgebiete: Lyrik, Prosa, Hörspiel

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): Geschwister-Scholl-Preis (2011). Friedenspreis des Deutschen Buchhandels, Frankfurt/Main (2012). Stipendium des Berliner Künstlerprogramms des DAAD (2012).

Veröffentlichungen (Auswahl): Fräulein Hallo und der Bauernkaiser, Interviews (2009). Für ein Lied und hundert Lieder, Reportage (2011). Vier Lehrmeister, Hörspiel (2011, NDR). Die Kugel und das Opium - Leben und Tod am Platz des Himmlischen Friedens (2012, S. Fischer - Übertragung Hans Peter Hoffmann). Für ein Lied und hundert Lieder, Ein Zeugenbericht aus chinesischen Gefängnissen (2012, S. Fischer - Übertragung Hans Peter Hoffmann).

Autorenhomepage I Buchbestellung I home I e-mail 0909-0117 © LYRIKwelt