Das Objekt ist beschädigt, zumeist komische Gedichte aus einer brüchigen Welt von Jan-Eike Hornauer, 2016, MUC

Jan-Eike Hornauer

Duschbad
(Leseprobe aus: Das Objekt ist beschädigt, zumeist komische Gedichte aus einer brüchigen Welt, 2016, MUC Verlag).

Ich wollt’ so gern Dein Duschbad sein!
Ich käme überall hinein,
ja, auch in Deine kleinsten Poren,
da drängte ich ganz unverfroren.

Ich könnt’ den ganzen Körper spüren,
zum Prickeln Dich und mich verführen.
Und reinlich wär’ das alles auch,
Erotik ohne Schmutzeshauch.

Und trotzdem wirklich wunderbar,
ganz zärtlich, sinnlich, lustvoll gar.
Ich schäumt’ auf Deinen feuchten Brüsten,
versänk’ in Dir und meinen Lüsten,

zudem auf Dekolleté und Nacken,
den Schenkeln und den Hinterbacken,
dem Scham- und auch dem Nasenbein,
ja, überall, da würd’ ich sein!

Das Doofe aber wär’ daran:
Schon kurz darauf, am Ende dann,
da spültest Du mich einfach munter
und unbeschwert den Abfluss runter …

Rezension I Buchbestellung I home 0I17 LYRIKwelt © JEH