Lyrik & Prosa-LogoEdition Lyrik-Kabinett bei Hanser

Die Edition Lyrik Kabinett bei Hanser

Logo Lyrik Kabinett München

Hanser-Verlag

Im Herzen von München - in Schwabing - in unmittelbarer Nähe zur Universität,
gibt es ein Haus, das ganz und ausschließlich der Poesie gewidmet ist -
das Lyrik Kabinett
Die Patronin dieser in Deutschland einzigartigen Institution heißt Ursula Haeusgen.
Sie hat sich seit vielen Jahren als Buchhändlerin, als Sammlerin und als Veranstalterin von Lesungen mit der alten und der zeitgenössischen,
mit der deutschen und der internationalen Poesie auseinander gesetzt.
Ihre Stiftung Lyrik Kabinett ist die Krönung ihrer Arbeit.
Nun soll, gewissermaßen als Krönung der Krönung, noch eine Buchreihe folgen,
die Edition Lyrik Kabinett bei Hanser.
Herausgeber sind neben Ursula Haeusgen der Poetikexperte Raoul Schrott und Hanser-Verleger Michael Krüger.

***

Und das schreibt Kirsten Niesler für LYRIKintern, der NEWSletter der LYRIKwelt.de,  No. 02/2012 vom 4.12.2012

Wo die Poesie zu Hause ist
Das Lyrik-Kabinett in München ist für Dichter, Gedichte und Freunde da

So habe ich die Dichtkunst bisher nicht betrachtet. Doch was Maria Gazzetti, seit zwei Jahren Geschäftsführerin des Lyrik-Kabinetts in München, sagt, hat viel für sich. Die promovierte Philologin: „Lyrik entspricht in Kürze und Prägnanz perfekt unserer modernen Welt. Kommunikation besteht oft nur noch aus wenigen Worten wie bei Twitter. Ein Gedicht umfasst in wenigen Zeilen die ganze Welt.“

Im Lyrik-Kabinett, Amalienstraße 83, hat die Welt des Gedichts ein umsorgtes Zuhause gefunden. Die Privatinitiative mit ihren unzähligen Aktivitäten zur Förderung der Dichtkunst ist in Deutschland und darüber hinaus einzigartig. Hier finden Begegnungen und fast jede Woche eine Lesung statt und hier ist das Domizil der mehr als 50.000 deutsche wie internationale Bände umfassenden Lyrik-Präsenzbibliothek, zugänglich für jedermann. Ausgeliehen wird keines der Werke, geliebte Schützlinge gibt man nicht einfach außer Haus. Der Besucher hat so die Gelegenheit, die besondere Atmosphäre dieses Hauses aufzunehmen, dessen großzügige Architektur von Glas und Licht bestimmt ist. Erstausgaben, Raritäten, Manuskripte und andere  bibliophile Kostbarkeiten sind die Kleinode der Sammlung. Studenten, Kritiker, Sprecher, Schauspieler, Lektoren, Journalisten, Herausgeber oder einfach nur Lyrikfreunde kommen hierher. Für so manche Lyrikveranstaltung ist die Bibliothek des Lyrik-Kabinetts die unerschöpfliche Quelle. Seit Eröffnung im Jahr 2005 hat sie sich zur zweitgrößten öffentlich zugänglichen Lyriksammlung in Europa  entwickelt, nach der Poetry Library in London.

Eine der wichtigsten Lyrik-Mäzeninnen in Deutschland

Zu verdanken sind Stiftung, Bibliothek und Edition der Leidenschaft einer Frau, die für eine große Liebe - die Dichtkunst - alles getan und unendlich viel gegeben hat. Ursula Haeusgen wurde in diesem Jahr 70 Jahre alt. Wann genau ihr die Passion zur Lyrik passiert ist, kann sie nicht ausmachen. Allerdings hat sie Gedichte schon immer gern gelesen. Lyrik, sagte sie einmal, sei eine Form von Trost. Doch wie wurde sie zu einer der wichtigsten Mäzeninnen von Lyrik in Deutschland?

1989 wollte die Tochter eines Unternehmers der Hydraulikbranche das Mauerblümchendasein von Lyrik in den Münchener Buchhandlungen beenden und eröffnete am Maximilianplatz, neben dem alten Schuman‘s eine eigene Kellerbuchhandlung nur für Poesie. Fünf Jahre später schloss sie die Tür wieder zu, die Buchhandlung war wirtschaftlich zu unvernünftig. Lyrik-Kabinett-Geschäftsführerin Maria Gazzetti pointiert: „Es war wohl damals schon so, dass anscheinend mehr Leute Gedichte schreiben als lesen.“

Verein, Stiftung, Bibliothek, Begegnungsort

Die Buchhandlung gab es nun nicht mehr, stattdessen gründete Ursula Haeusgen im gleichen Jahr den Verein Lyrik-Kabinett. 2003 folgte die Gründung der Stiftung, 2005 die Eröffnung der Bibliothek in einem eigenen, von der Mäzenin errichteten Gebäude, im Innenhof der Maximilians-Universität. Im Herbst 2006 erschien der erste Band der Edition Lyrik-Kabinett, hrsg. im Carl Hanser Verlag. Ursula Haeusgen ist Mitherausgeberin dieser Reihe. Außerdem fördert sie ganz im Stillen einen kleinen Verlag in Berlin. Die Stiftung Lyrik-Kabinett gibt in loser Folge auch selbst Lyrikbände heraus. Vorsitzende des Stiftungsvorstandes ist die Gründerin selbst, mit Karl Haeusgen engagiert sich auch einer ihrer drei Söhne im Kuratorium. Wer das Lyrik-Kabinett unterstützen möchte, kann zum Beispiel gern dem Freundeskreis Lyrik-Kabinett beitreten: Jahresbeitrag 52 Euro; Studenten und Senioren 26 Euro

Schulprojekt „Lust auf Lyrik“

Die Ideen scheinen den Tätigen des Lyrik-Kabinetts nie auszugehen und nicht wenige Projekte werden vom Wissenschaftsministerium und der Kulturbehörde München unterstützt. Dazu gehört das vor etwa vier Jahren ins Leben gerufene Schulprojekt „Lust auf Lyrik“. Hier dürfen sich Schüler ans Verse schmieden wagen. Viel Anerkennung erfährt die zweimal im Jahr stattfindende „Münchener Reden zur Poesie“ mit bekannten Gastrednern, seit Frühjahr 2011 gibt es dreimal im Jahr „Das lyrische Quartett“ mit drei Kritikern und einem Gast. Das sind nur einige der vielen Aktivitäten zur Begegnung mit Lyrik.

Lyrik haltbarer als mancher Roman

Ursula Haeusgen lässt sich gern auf den Flügeln des Pegasus entführen, gleichzeitig aber hat sie die Gabe, das irdisch Machbare zu erkämpfen. Ihre starke Verwurzelung in der Realität ermöglicht das große und besondere Werk, das sie mit dem Lyrik-Kabinett geschaffen hat. Es entspricht ihrer unternehmerischen Klugheit, dass sie die Weichen für ein Fortbestehen des Lyrik-Kabinetts in die Zukunft hinein längst gestellt hat. Bis vor zwei Jahren leitete sie das Lyrik-Kabinett selbst, Anfang 2010 holte sie sich als Geschäftsführerin Maria Gazzetti und konzentrierte sich selbst auf die Vorstandsarbeit der Stiftung. Maria Gazzetti kam direkt vom Literaturhaus Frankfurt, das sie 15 Jahre geleitet hatte.

Welche Akzente will Maria Gazzetti dem Lyrik-Kabinett noch hinzufügen? Die Literaturwissenschaftlerin, aber auch erfahrene Literatur-Managerin überlegt: „Das Kabinett ist in seiner Struktur gut aufgebaut. Diese Struktur will ich weiter festigen und ausbauen. Was mit mir hinzukommt, ist eine neue Extrovertiertheit. Denn hätte Frau Haeusgen das Lyrik-Kabinett herausgestellt, wäre das gleichzeitig Eigenlob gewesen. Ich kann da freier sein. Eines meiner Ziele ist es, diese aus reiner Privatinitiative erblühte Lyrik-Oase noch viel stärker in der Öffentlichkeit zu verankern. Ich bin da sehr positiv. Lyrik hat eine längere Haltbarkeit als ein Roman. Einen Roman läse man nicht oft wieder.“

Logo Lyrik Kabinett München

Hanser-Verlag

In dieser Reihe,
die im Herbst 2006 begonnen hat,
erscheinen zwei bis vier Bände im Jahr.

***

2006

Charles Simic
Mein lautloses Gefolge
Gedichte
Aus dem Amerikanischen von Wiebke Meier

Mein lautloses Gefolge von Charles Simic, 2006, Hanser

***

Christoph Meckel
Seele des Messers
Gedichte

Die Seele des Messers von Christoph Meckel, 2006, Hanser

***

Ranjit Hoskoté
Die Ankunft der Vögel
Gedichte
Herausgegeben und aus dem Englischen von
Jürgen Brôcan.

Die Ankunft der Vögel von Ranjit Hoskoté, 2006, Hanser

***

2007

Derek Walcott
Der verlorene Sohn
Gedichte
übersetzt aus dem Englischen von Daniel Göske

Der verlorene Sohn von Derek Walcott, 2007, Hanser

***

Haris Vlavianos
Nach dem Ende der Schönheit
Gedichte
übersetzt von
Thorsten Israel

Nach dem Ende der Schönheit von Haris Vlavianos, 2007, Hanser

***

Jan Volker Röhnert
Metropolen
Gedichte

Metropolen von Jan Volker Röhnert, 2007, Hanser

***

Pere Gimferrer
Die Spiegel. Der öde Raum
Gedichte
übersetzt aus dem Katalanischen von Axel Sanjose

Die Spiegel.Der öde Raum von Pere Gimferrer, 2007, Hanser

***

2008

Rutger Kopland
Dank sei den Dingen
Ausgewählte Gedichte 1966-2006
übersetzt aus dem Niederländischen
von
Hendrik Rost und Mirko Bonné

Dank sei den Dingen von Rudger Kopland, 2007, Hanser

***

Uroš Zupan
Und immer bleibt das Andere
Gedichte
übersetzt von Fabjan Hafner

Und immer bleibt das Andere von Uros Zupan, 2006, Hanser

***

Lars Gustafsson
Die Sonntage des amerikanischen Mädchens
Eine Verserzählung
übersetzt von Verena Reichel

Die Sonntage des amerikanischen Mädchens von Lars Gustafsson, 2008, Hanser

***

2009

Bei Dao
Das Buch der Niederlage
Gedichte
herausgegegen und übersetzt von Wolfgang Kubin

Das Buch der Niederlage von Bei Dao, 2009, Hanser

***

Göran Sonnevi
Das brennende Haus
Ausgewählte Gedichte 1991-2005
übersetzt von  Klaus-Jürgen Liedtke

Das brennende Haus von Göran Sonnevi, 2009, Edition Lyrikkabinett bei Hanser

***

Patrizia Cavalli
Diese schönen Tage
Gedichte
übersetzt von
Piero Salabè

Diese schönen Tage von Patrizia Cavalli, 2009, Hanser

***

Rashid Al Maktoum
In der Wüste findet nur der Kluge den Weg
Gedichte
übersetzt von Leslie Tramontini

In der Wüste findet nur der Kluge den Weg von Rashid Al Maktoum, 2009, Hanser

***

2010

Gino Chiellino
Landschaft aus Menschen und Tagen
Gedichte

Landschaft aus Menschen und Tagen von Gino Chiellino, 2010, Hanser

***

Stanley Moss
Gedichte
Gedichte
übersetzt von Hans Magnus Ezensberger

Gedichte von Stanley Moss, 2010, Hanser

***

Rolf Haufs
Tanzstunde auf See
Gedichte

Tanzstunde auf See von Rolf Haufs, 2010, Hanser

***

2011

Nikola Madzirov
Versetzter Stein
Gedichte
übersetzt von Alexander Sitzmann

Versetzter Stein von Nikola Madzirov, 2011, Hanser

***

Nora Bossong
Sommer vor den Mauern
Gedichte

Sommer vor den Mauern von Nora Bossong, 2011, Hanser

***

2012

Frédéric Wandelère
Hilfe fürs Unkraut
Gedichte
übersetzt von
Elisabeth Edl und Wolfgang Matz

Aaron Yorick, 2003

***

Mohammed Bennis
Die Gabe der Leere
Gedichte
übersetzt von
Stephan Millich

Die Gabe der Leere von Mohammed Bennis, 2012, Hanser

***

Adam Zagajewski
Unsichtbare Hand
Gedichte
übersetzt von Renate Schmidgall

Unsichtbare Hand von Adam Zagajewski, 2012, Hanser

***
Michael Köhlmeier

Der Liebhaber bald nach dem Frühstück
Gedichte

Der Liebhaber bald nach dem Frühstück von Michael Köhlmeier, 2012, Hanser

***

2013

Yang Lian
Konzentrische Kreise
Ein Poem

übersetzt von Wolfgang Kubin

Konzentrische Kreise von Yang Ling, 2013, Hanser

***

Robin Robertson
Am Robbenkap
Gedichte
übersetzt von Jan Wagner

Am Robbenkap von Robin Robertson, 2013, Hanser

***

Tzveta Sofronieva
Landschaften, Ufer
Gedichte

Landschaften, Ufer von Tzveta Sofronieva, 2013, Hanser

***
 

Milo de Angelis
Alphabet des Augenblicks
Gedichte
übersetzt von Piero Salabè

lphabet des Augenblicks von Milo de Angelis, 2013, Hanser

***

2015

Anna Maria Carpi
Entweder bin ich unsterblich
Gedichte
übersetzt von Piero Salabè

Entweder bin ich unsterblich von Anna Maria Carpi, 2015, Hanser

***

Armin Senser
Liebesleben
Gedichte

Liebesleben von Armin Senser, 2015, Hanser

***

2016

Anja Kampmann
Proben von Stein und Licht
Gedichte

Proben von Stein und Licht von Anja Kampmann 2016, Hanser

***

2017

Michael Longley
Gefrorener Regen
Gedichte, 2sprachig
übersetzt von Hans-Christian Oeser und Jürgen Schneider,
mit einem Nachwort von Michael Krüger

Gefrorener Regen von Michael Longley, 2017, Hanser

***

wird fortgesetzt


Sonderseitenübersicht I Buchbestellung I home I webmaster@lyrikwelt.de © 2000-2017 I LYRIKwelt - das LiteraturPortal im Internet! © Lyrik-Kabinett und Hanser-Verlag I 0110-0917